keiner schützt dich vor der nacht daniel dickens md Schluss mit dem Brennen! zielorientiert und sicher inhalte vermitteln Schnelle Hilfe bei Blasenentzündung

auto zu verkaufen Wenn es beim Toilettengang brennt und schmerzt, ist die häufigste Ursache eine Entzündung der Blase. Was bei einer Blasenentzündung hilft, erfahrt ihr hier.

Frau mit Wärmflasche

gute tablets bis 300 euro Beim Wasserlassen auf der Toilette schmerzt es und ein unangenehmes Brennen im Unterleib tritt auf — jede zweite Frau kennt diese mike bike buseck typischen Symptome einer Blasenentzündung. Männer leiden übrigens wesentlich seltener an einer Infektion der Harnwege. Doch egal, ob Mann oder Frau, eine Blasenentzündung sollte nicht unterschätzt werden. 

pfrda scheme details Wird eine Blasenentzündung jedoch verschleppt und steigt in die Nieren auf, kann sich die Entzündung auch auf andere Organe ausbreiten im schlimmsten Fall zu einer lebensgefährlichen Blutvergiftung führen. Geht deswegen unbedingt zum Arzt, wenn die Anzeichen einer Blasenentzündung auch nach mehreren Tagen noch auftreten. 

sohn fällt mutter in den rücken In der Fachsprache wird die auto paar gleisdorf Blasenentzündung Zystitis genannt, eine Entzündung der unteren Harnwege. Sie wird durch Bakterien aus dem Darm, sogenannten Kolibakterien, ausgelöst. In den meisten Fällen gelangen die Bakterien von außen über die Harnröhre in die Blase, wo dann die Entzündung entsteht. 

Wer ist anfällig für Blasenentzündungen?

mikrometer in mm Manche Menschen leiden in regelmäßigen Abständen an einem degeners wild bunch schmerzhaften Harnwegsinfekt. Diese Personen weisen häufig verschiedene Risikofaktoren auf, die zu einer Entzündung beitragen. Dazu zählen zum Beispiel ein geschwächtes Immunsystem, verengte Harnröhren, Harnsteine, Tumore oder eine vergrößerte Prostata. Auch Funktionsstörungen der Blase, oder ein Rückfluss von Urin können Blasenentzündungen begünstigen. Doch egal, ob ihr zu einer der Risikogruppen gehört oder nicht, Anzeichen einer Entzündung bedürfen auf jeden Fall einer Behandlung. 

boulogne sur de mer frankreich Zwei von drei Frauen haben einmal im Leben eine Blasenentzündung - sie sind viel häufiger betroffen als Männer. Der Grund: Bei Frauen ist die Harnröhre kürzer als bei Männern, somit gelangen die Erreger schneller ans Ziel. Außerdem leiden Frauen in oder nach den Wechseljahren sehr häufig an Entzündungen der Harnröhre aufgrund von hormonellen Veränderungen. Besonders häufig sind schwangere Frauen betroffen. In diesen Fällen wird eine Blasenentzündung leicht zu einer Nierenbeckenentzündung, die eine Fehlgeburt auslösen kann. Schwangere Frauen werden deshalb stets mit Antibiotika behandelt. Ein geschwächtes Immunsystem kann eine Blasenentzündung begünstigen. Häufiger Sex reizt die Schleimhäute, sodass die Bakterien leichtes Spiel haben – die sogenannte „Honeymoon-Cystitis“. Durch übertriebe Intimhygiene und spermizide Cremes kann die Scheidenflora ebenfalls geschwächt werden und das Risiko auf eine Zystitis steigt.

Symptome einer Blasenentzüdung

killarney national park walking routes Typisch für eine Harnröhrenentzündung: Ihr müsst dauernd auf die Toilette, aber es kommen nur ein paar wenige Tropfen. Teilweise brennt es beim Wasserlassen sehr unangenehm. Blut im Urin oder eitriger Ausfluss können zusätzliche Anzeichen auf eine Blasenentzündung sein.